This is our future!

Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Aus Afrika

Was es bewegen kann, wenn sich Menschen für die Dinge engagieren, die ihnen am Herzen liegen, können wir seit einiger Zeit durch die #fridaysforfuture-Bewegung beobachten, die mittlerweile internationale Proteste, bzw. eher Fürsprecher-Demonstrationen für den Erhalt der Umwelt, für Klimaschutz und dafür, den Klimawandel anzuerkennen sowie dementsprechende Handlungen einzuleiten, ausgelöst hat. Was denkt ihr über die Proteste? Was denkt ihr über die Reaktionen der Presse oder der Schulen darauf? Welche Dinge gibt es in eurem Alltag, die ihr für das Klima tut? Was würdet ihr gern mehr tun?

An dieser Stelle sammeln wir ein paar Eindrücke zum Nachdenken.

Luisa Neubauer: „Wir können den Klimawandel bremsen, wenn wir diese 3 Dinge erfüllen.“

(Huffingtonpost, 7.März 2019)

https://www.huffingtonpost.de/entry/luisa-neubauer-wir-konnen-den-klimawandel-bremsen-wenn-wir-diese-3-dinge-erfullen_de_5c818eb7e4b08d5b785fb369?fbclid=IwAR1FFK6qutafTMrTKz-94PzSb6zFDl-XOENCBKMi_y837vR8Q-2jKnnSAg8

Scientists for FutureMehr als 700 Wissenschaftler unterstützen Schülerproteste.


5. März 2019, 13:06 UhrQuelle: ZEIT ONLINE

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-03/scientists-for-future-klimastreik-wissenschaftler-unterstuetzung-schuelerdemos

Disclaimer:
Klimaboot ist ein unabhängiges Projekt, diese Inhalt dienen der Information und zur Weiterführenden Beschäftigung mit den Themen Klima, Klimawandel, Klimaschutz.